-

„Kompott im Schrank“

Berlin  von damals  und  heute -

      hautnah erlebt! 

Einzigartige Mischung von Liedern und Texten aus dem alten und neuen Berliner Milieu.

Ein Abend lang ein Feuerwerk an Berliner Liedern und Gassenhauern von Autoren - wie Kästner, Tucholsky und Brecht bis hin zu Texten von Strittmatter, Kahlau, Hollaender und eigenen Werken.

Die Stadt - wie der Berliner sie fühlt!

Walburga Raeder bringt auch die leisen Töne in das Programm, die genauso dazugehören wie die lautstarken und mitreißenden Songs. Die Zuhörer werden zum Mitsingen animiert und entziehen sich dieser Freude am Mitmachen nie.

Presse: „...Genuß für alle...hingerissen von den Texten...beeindruckt von der gefühlvollen Tiefe...manchmal fast erschreckende Realitätsnähe...kunstvoll gekonnte Darstellung in schauspielerischer Vollendung...
             (Ruppiner Anzeiger 1998)

Dauer: 90 Minuten (abendfüllend) oder in Auszügen, je nach Bedarf