-

Mein Kindertheater – „Kinder spielen für Kinder“

1990 packte mich die Lust, ein großes Theaterstück mit der Klasse meines jüngeren Sohnes einzustudieren. Ich übernahm das Schreiben des Stückes, die Inszenierung und die Musikauswahl für die Tänze, die seine Lehrerein einstudierte. Seitdem spielen, tanzen und singen bis zu 50 Schüler jährlich an dieser Schule meine Kindertheaterstücke. Fast ausschließlich handelt sich dabei um Märchen der Gebrüder Grimm bzw. Hans Christian Andersen. Die in Szene gesetzte Neufassung von Märchen bedeutet, dass Inhalte der Gegenwart vorkommen. Komisches, Kritisches - dazu natürlich die Sprache der Märchen von „damals“ machen die Theaterstücke der Hermann-Gmeiner-Schule, Berlin-Lichtenberg, so beliebt.

Seit 1998 erfolgt die Premiere im Theater an der Parkaue. Weiterhin kommen Schulen, Kitas, Senioreneinrichtungen etc. in den Genuss der Vorstellung.

Von folgenden Märchen wurden inzwischen Hörspiele produziert:

Der Schweinehirt
Sechse kommen durch die ganze Welt
Die drei Federn
Die Gänsehirtin am Brunnen
Die weiße Schlange

_______________

Kinderoper „L’étoile“ – Staatsoper Berlin

Seit 2009 bin ich Koordinatorin der Kinderoper „L’étoile“.

Die Premiere fand Anfang Mai 2010 in der Staatsoper statt.

Insgesamt 120 Kinder und Jugendliche feierten einen grandiosen Erfolg.

„Sternzeit F:A:S - Kinderoper in Berlin-Lichtenberg“ heißt ein Projekt, das die Staatsoper Berlin gemeinsam mit dem Caritasverband für das Erzbistum Berlin im Mai 2009 startete.
Als Vorlage diente die romantische Oper »L’étoile« von Emmanuel Chabrier, die als Premiere an der Staatsoper Berlin am 16. Mai 2010 unter der musikalischen Leitung von Sir Simon Rattle präsentiert wurde.  
 
2010 Premiere in der Staatsoper, Berlin